Fissurenversiegelung schützt auch Zähne mit tiefen Furchen vor Karies

 In Allgemein

Als Fissur bezeichnet der Zahnarzt die Vertiefungen auf den Kauflächen der Backenzähne. Diese lassen sich oft nur schwer reinigen und bieten dann einen Nährboden für Bakterien. Nicht immer hilft eine makellose Mundhygiene. Zahnärztin Katharina Bellgart in der Innenstadt von Hamburg, hilft mit einer Fissurenversiegelung, Karies zu vermeiden.

Fissuren führen häufig zu Problemen

Die Vertiefungen und Rillen an den Backenzähnen sind nicht immer leicht zu erreichen und lassen sich nur schwer reinigen. Besonders motorisch eingeschränkten Personen und Kindern gelingt es häufig nicht, alle Nahrungsreste zu beseitigen. Dann siedeln sich kariesfördernde Bakterien in den Fissuren an und greifen mitunter unbemerkt den Zahn an. Das passiert jedoch auch dann, wenn man zu unaufmerksam beim Zähneputzen vorgeht.

Bei besonders tiefen oder engen Fissuren hilft oft nicht einmal die beste Mundhygiene. Bei der regelmäßigen Kontrolle bei Zahnärztin Bellgart in der Zahnarztpraxis am Alstertor in der Innenstadt von Hamburg wird festgestellt, ob bei Ihrer Zahnstruktur das Risiko für Karies erhöht ist. Dann werden die Zähne mit Kunststoff oder seltener mit Zement versiegelt, um den Bakterien keine Angriffsfläche mehr zu bieten.

Wie eine Fissurenversiegelung beim Zahnarzt in der Innenstadt abläuft

Bei Ihrem Besuch in der Praxis am Alstertor in Hamburg werden die zu behandelnden Zähne zunächst gründlich gereinigt. Dann muss der Zahn vom Speichel abgeschirmt werden, da die Fissurenversiegelung nur auf trockenem Untergrund durchgeführt werden kann. Mit einer schwachen Säure wird der Zahnschmelz an den Fissuren aufgeraut, damit das nun folgende Versiegelungsmaterial besser haften kann. Um das Aushärten des Kunststoffs zu beschleunigen, wird im Anschluss ein spezielles Licht auf den Zahn gerichtet. Allgemein wird das Material gut vertragen, Nebenwirkungen treten nur äußerst selten auf.

Die gesamte Behandlung dauert bei Zahnärztin Katharina Bellgart in der Innenstadt ca. 15 bis 30 Minuten. Sie verläuft völlig schmerzfrei, einzig der lang geöffnete Mund kann etwas unangenehm werden. Nehmen Sie danach unbedingt Ihre regelmäßigen Kontrollen bei Katharina Bellgart in Hamburg wahr. In den ersten Monaten platzt die Versiegelung nämlich manchmal auf und es muss nachgebessert werden. Dann aber hält die Fissurenversiegelung bis zu 10 Jahre.

Start typing and press Enter to search