Was der PSI über die Gesundheit des Zahnfleischs aussagt

 In Allgemein

Neben Karies gehört Parodontitis zu den häufigsten Krankheiten am Gebiss. Der PSI ist eine einfache Methode, mit welcher der Grad dieser entzündlichen Zahnfleischerkrankung festgestellt werden kann. Auch bei Zahnärztin Katharina Bellgart in der Zahnarztpraxis am Alstertor in der Innenstadt von Hamburg lässt sich der PSI erheben.

Was ist der PSI?

Die Abkürzung PSI steht für “Parodontaler Screening Index”. Dieser Test misst den Zustand des Zahnfleischs und hilft dabei, Zahnfleischerkrankungen schon im Frühstadium zu diagnostizieren. Das ist wichtig, da insbesondere Parodontitis zu Beginn kaum Schmerzen verursacht und oft viel zu spät erkannt wird. Das wiederrum führt dazu, dass auch die Behandlung erschwert wird.

Beim PSI unterscheidet der Zahnarzt fünf verschiedene Stufen. Ein Wert von 0 steht für vollständig gesundes Zahnfleisch. Mundhygiene und professionelle Zahnreinigungen sollten dann auch weiterhin in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um Risiken frühzeitig zu erkennen, doch das Parodontitis-Risiko wird noch als gering eingestuft. Bei höheren Werten sollte dringend eine Verbesserung der Mund- und Zahnpflege stattfinden. 1 und 2 stehen für Zahnfleischentzündungen, während 3 auf eine mittelschwere und 4 sogar auf eine schwere Parodontitis hinweist. 

Wie der PSI beim Zahnarzt in der Innenstadt von Hamburg erhoben wird

Zahnärztin Katharina Bellgart führt den PSI gerne in ihrer Praxis am Alstertor in der Innenstadt in Hamburg für Sie durch. Dabei kommt eine stumpfe Sonde zum Einsatz, die sanft am Zahn entlang in die Zahnfleischtasche eingeführt wird. Dieser Vorgang verursacht keine Schmerzen und schont das Zahnfleisch. 

Die Sonde tastet sich nun vorsichtig am Zahn entlang und misst dabei sowohl die Rauheit der Zahnoberfläche als auch die Blutungseigenschaft des Zahnfleischs. Dabei wird das Gebiss in sechs Bereiche (drei pro Kiefer) unterteilt und pro Bereich ein Befund erstellt. Je nach Befund kommt es zu einem Wert von 0 bis 4. 

Beim Zahnarzt in der Innenstadt wird der PSI für Sie erhoben. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt alle zwei Jahre die Kosten für diesen Test. Mögliche Zahnfleischerkrankungen können damit früh erkannt und sofort von Zahnärztin Bellgart und ihrem Praxisteam professionell behandelt werden.

Start typing and press Enter to search