Professionelle Tipps zur Zahngesundheit | Zahnarzt am Alstertor in der Innenstadt in Hamburg

 In Allgemein

Das aktuelle Jahr neigt sich dem Ende und gute Vorsätze werden geschmiedet. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um sich vorzunehmen, die Zähne im kommenden Jahr besser zu pflegen und die Zahngesundheit in den Fokus zu stellen. Neben dem aufmerksameren Zähneputzen und der Einhaltung von Kontrollterminen bei Zahnärztin Katharina Bellgart in der Zahnarztpraxis am Alstertor in der Innenstadt in Hamburg, kann jeder Einzelne durch kleine Umstellungen seiner Gewohnheiten für dauerhaft gesunde Zähne sorgen.

Naschereien und zahnungesunde Genussmittel vermeiden

Süßigkeiten “zwischendurch” und Softdrinks sind die häufigsten Ursachen für Karies. Auf Süßes muss man nicht vollständig verzichten, aber eine Änderung der Naschzeiten ist ratsam. Eine kleine Süßigkeit nach dem Essen ist gelegentlich erlaubt. Softdrinks schädigen den Zahnschmelz dauerhaft, sodass sie keinesfalls ein Durstlöscher sein sollten.

Mehr Sorgfalt bei der Zahnpflege

Die Zahnbürste allein reicht für eine umfassende Mundpflege nicht aus. Auf der Zunge und in den Zahnzwischenräumen siedeln gefährliche Bakterien, die den Zahnschmelz angreifen und Karies, aber auch Parodontitis begünstigen. Zweimal täglich Zähneputzen, sowie die Zahnzwischenräume mit Zahnseide reinigen sollte nicht zur Routine, sondern zu einer wichtigen Aufgabe bei vollster Aufmerksamkeit werden, rät die Zahnärztin der Zahnarztpraxis Bellgart am Alstertor in der Innenstadt von Hamburg.

Prophylaxe-Termine beim Zahnarzt wahrnehmen

Zwei Kontrolltermine beim Zahnarzt pro Jahr sollten als Pflichttermine im Kalender stehen. In Verbindung mit der Untersuchung kann Zahnärztin Bellgart gleich eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) vornehmen. Weiche und harte Beläge führen zu Entzündungen des Zahnfleisches und begünstigen obendrein unangenehmen Mundgeruch.

Wer die Schließung einer Lücke nach Zahnverlust bisher auf die lange Bank geschoben hat, sollte gleich zu Beginn des neuen Jahres einen Termin für die prothetische Versorgung vereinbaren. Je länger eine Lücke ungeschlossen bleibt, umso höher ist das Risiko, dass benachbarte Zähne kippen und die gesamte Zahnreihe verschieben.

Start typing and press Enter to search